Das 1x1 der Naturkosmetik


Das schönste Argument für Naturkosmetik ist Ihre Haut!


Vitalstoffe. Sie sind vielfältig in organischen Substanzen enthalten und besitzen eine hohe natürliche Kraft. Künstlich hergestellte chemische Wirkstoffe dagegen besitzen keine Vitalität, sie sind quasi "tot".


Naturkosmetik Anti-Aging Energie. Anstatt auf kurzfristiger Push-Effekte setzt Naturkosmetik auf nachhaltige Wirkung und langlebige Schönheit und Jugend. Denn rein biologische Stoffe, Vitamine und Mineralien korrespondieren optimal mit der Natur Ihrer Haut.


Ökologischer Anbau. Ein Wohltat für alle, Mensch, Gesellschaft und Umwelt.


Verzicht auf synthetische Konservierungsmittel. Formaldehyd kann zu schweren gesundheitlichen Schäden führen! Dabei gibt es wundervolle natürliche Alternativen wie ätherische Öle und Alkohol.


Verzicht auf Paraffine und künstliches Glycerin. Sie täuschen Geschmeidigkeit lediglich vor und lassen der Haut keine Luft zum Atmen. Pickelgefahr! Und sogar Krebsrisiko aufgrund von Mineralölen, die vom Körper nicht abgebaut werden können.


Verzicht auf synthetische Farb- und Duftstoffe. Diese können Allergien auslösen - nicht schön! Dabei pflegen ätherische Öle, Kräuterextrakte und Blütenwässer nicht nur die Sinne, sondern die Haut gleich mit.


Verzicht auf umstrittene Emulgatoren. PEG, zahlreich in konventioneller Kosmetik enthalten, macht die Haut durchlässiger- leider auch für Schadstoffe. Dabei sind pflanzliches Lecithin oder Lanolin die viel gesündere Alternative!


Fairplay. Hersteller von Naturkosmetik bevorzugen fair gehandelte Rohstoffe!


Umweltschutz. Recycling-Verpackungen, Reduzierung von CO2-Emissionen, keine Silikone (weil sie Abwasser und Natur stark belasten) - Naturkosmetik leistet einen wichtigen Beitrag zu einem gesünderen Planeten.


Keine Tierversuche. Tierquälerei und Rohstoffe aus toten Wirbeltieren sind in der Naturkosmetik verboten!